… den Toten ein Gesicht geben …

 

 

Herzlich willkommen auf meiner privaten Internetseite über die Kriegsgräberstätte in Idstein. Ich verwende ganz bewusst die Begriffe "Kriegsgräberstätte" oder "Kriegsgräberfriedhof" und nicht "Soldatenfriedhof", denn auf diesem Friedhof sind auch zivile Opfer des Krieges bestattet.

 

Im Jahr 1998 übernahmen die Idsteiner Reservisten – zu denen ich auch gehöre – die Pflege für das Kriegsgräberfeld mit über 250 Gräbern auf dem Idsteiner Friedhof.

 

Seit einigen Jahren beschäftigt mich die Geschichte dieser Gräber und natürlich auch der Menschen, die hier bestattet sind.

 

Mein Wunsch ist es, den Toten hier ihre Lebensgeschichte wiederzugeben. Das ist sehr schwer – so viele Jahre nach dem Krieg. Aber wenn es mir nur bei einigen gelingt, wäre ich schon froh. Die Menschen hier auf dem Friedhof haben vom Gesetz her ewiges Ruherecht. Aber hinter jedem Namen steckt ein Leben, ein Schicksal, eine Geschichte die es zu bewahren gilt.

 

Ich möchte den Toten wieder ein Gesicht geben.

 

Mit den wenigen Informationen mache ich mich auf die Suche nach Hinterbliebenen. Einige Kontakte konnte ich schon knüpfen und mein Anliegen ist immer sehr positiv aufgenommen worden

 

Für alle Daten und Informationen, die Sie auf dieser Seite finden, liegen schriftlichen Nachweise vor.

 

Neue Erkenntnisse veröffentliche ich sofort, schauen Sie einfach ab und zu mal vorbei! Informationen über die neusten Ergänzungen auf meiner Seite finden Sie hier.

 

 

Jörg Fried

 

 

 

P.S.: Mit diesem externen Link zu GOOGLE-Maps kommen Sie zu einer Karte, auf der die Lage der Kriegsgräberstätte eingetragen ist. Parkplätze gibt es sowohl in der Straße "Am Friedhof" von der Seelbacher Straße kommend (an der Trauerhalle) oder in der Straße "Dasbacher Weg" von der L 3026 kommend. Die Kriegsgräberstätte befindet sich auf dem alten Teil des Friedhofs in zentraler Lage.