Fründt, Carl

 

Dienstgrad :      Obergefreiter

Nationalität :    deutsch

 

Geburtsdatum : 30.8.1906

Geburtsort :      Grabow/Ludwigslust

 

Todesdatum :    7.2.1945, 8:30 Uhr

Todesort :         Idstein, Reservelazarett I

Todesursache :  Bordwaffensplitterverl. beide Füße, nachfolgende Sepsis

045 - Grabplatte Fründt.gif

 

Eintrag des Sterbefalls im Standesamt:   

 

Lage auf dem Friedhof in

Block : 13                        Reihe : 2                         Grab : 47

 

Letzte Einheit : 6. Volks-Gren.Rgt. 694

 

Umgebettet am 11.1.1956 aus Idstein, X/21.

 

 

Carl Fründt wurde am 8.2.1945 evangelisch beerdigt. Er war ledig und von Beruf Landarbeiter. Er erhielt im Kampfraum Luxemburg einen schweren Granatsplitter-Steckschuss, der zur Amputation des rechten Beines führte. Der Sterbefallnachweis nennt als Ort der Verwundung "belgischer Kampfraum".

 

Als Angehöriger wird sein Bruder Ernst Fründt, Grabow. i.M., Priesslicherstr. 24, Rose Brauerei genannt.

 

 

è Nächster : Fuchs, Josef

 

Zurück zur Übersicht „F“

 

Zurück zur alphabetischen Übersicht