Banasik, Tadeus

 

Dienstgrad :      Aushilfs-Lokheizer

Nationalität :    polnisch

 

Geburtsdatum : 26.2.1920

Geburtsort :      Strzemieschitz

 

Todesdatum :    22.2.1945, 19:00 Uhr

Todesort :         Idstein, Reservelazarett II

Todesursache :  Brustkorbkompression m. Rippenbrüchen und Lungenverletzung durch feindl. Bombenangriff

 

Eintrag des Sterbefalls im Standesamt:    StA Idstein, Nr. 34/1945

 

Lage auf dem Friedhof in

Block : 13                        Reihe : 6                         Grab : 125

 

Letzte Einheit :

 

Umgebettet am 13.1.1956 aus Idstein, VIII/469.

 

 

Tadeus Banasik war wohnhaft im Ausländerlager in Niedernhausen. Er war ledig.

 

Der Eintrag im Sterberegister erfolgte auf mündl. Anzeige des Meisters der Schutzpolizei Arnold Mischel, Idstein, Goethestr. 2. Er erklärte, „aus eigener Wissenschaft von dem Sterbefall unterrichtet zu sein“.

 

 

è Nächster : Baumann, Eugen

 

Zurück zur Übersicht „B“

 

Zurück zur alphabetischen Übersicht