Bodora, Georg

 

Dienstgrad :      Obergefreiter

Nationalität :    deutsch

 

Geburtsdatum : 14.12.1919

Geburtsort :      Drahthammer/Stahlhammer, Krs. Lublinitz/Oberschlesien (heute Lubliniec/PL)

 

Todesdatum :    4.4.1945, 20:00 Uhr

Todesort :         Idstein, Reservelazarett II

Todesursache :  Urinvergiftung, Kreislaufschwäche, Lungenentzündung

 

Eintrag des Sterbefalls im Standesamt:    StA Idstein, Nr. 72/1945

 

Lage auf dem Friedhof in

Block : 13                        Reihe : 2                         Grab : 45

 

Letzte Einheit : Einsatz Btl. I / 999

 

Umgebettet am 10.1.1956 aus Idstein, X/44.

 

 

Georg Bodora wurde am 6.4.1945 katholisch beerdigt. Er war ledig und von Beruf Arbeiter. Das Umbettungsprotokoll weist als Verwundungen „Steißbein, Becken, Unterkiefer zertrümmert“ auf. Laut Todesbescheinigung ist er „in Trunkenheit überfahren worden“. Er war zuletzt wohnhaft in Drathammer.

 

Seine Mutter war Hedwig Bodora, geb. Watolla, wohnhaft Dorfstr. 1 in Drathammer, Krs. Lublinitz O./S.

 

 

è Nächster : Bolesta, Karl

 

Zurück zur Übersicht „B“

 

Zurück zur alphabetischen Übersicht